Aktuelles


Koch Media unterstützt Aktion Mensch auf der gamescom 2016

Auf der diesjährigen gamescom bot Koch Media das perfekte Umfeld für die Kooperation der Aktion Mensch und dem BIU – Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware. Im Rahmen des weltweit größten Events rund um Computer- und Videospiele lenkten die namhaften Kooperationspartner das Interesse der Besucher und zahlreicher Medienvertreter darauf, dass Computer- und Videospiele ein integrierendes Medium sind. Die Bühne für die einmalige Aktion stellte Koch Media mit dem opulenten Consumer Stand in Halle 9 für F1 2016, das offizielle Videospiel zur FIA Formel 1-Weltmeisterschaft. Während zahlreiche Besucher des erstmals Hand an die finale Version des top-aktuellen Formel-1-Rennspiels anlegen konnten, überzeugte ein spannende Let‘s Play Aktion mit dem Team der Youtuber „PietSmiet“ erfolgreich davon, dass der Begriff „Inklusion“ fest in die Wortschätze der Spielentwickler und Publisher verankert gehört.

Aktion Mensch

Die Erkenntnis, dass Games die Menschen verbinden, ist in den Köpfen der Spieler und Nichtspieler angekommen. Dass diese Gemeinschaften keinen mehr ausschließen und Menschen mit und ohne Behinderung zusammenführen, ist eine Entwicklung, die sich mit den neuesten Trends der Spielewelt hoffentlich schon bald weiter tragen wird. Inklusion ist das Zauberwort, um das sich in den nächsten Jahren vieles drehen wird. Angefangen bei der technischen Unterstützung aufwendiger Apparaturen zur Bedienung der handelsüblichen Hardware bis hin zur Integration von Menschen mit Behinderungen in die Entwicklerteams – der Weg ist weit, doch die ersten Schritte sind bereits getan.

Den Anfang dieser Entwicklung demonstrierte Dennis Winkens, Online-Redakteur mit Behinderung, auf der gamescom 2016 am Consumer-Stand für F1 2016, das offizielle Videospiel zur Fia Formel 1-Weltmeisterschaft von Codemasters. Der 28-jährige Gamer ist eins der Gesichter der aktuellen Aktion Mensch-Kampagne „Neue Nähe“, in der es darum geht, wie Barrieren mit technischen Mitteln überwunden werden können. Er selbst ist großer Rennspiel-Fan und verwendet für das Spielen digitaler Spiele eine sogenannte Mundmaus. Um zu zeigen, dass Gaming Menschen zusammenbringt, trafen Dennis Winkens und die Let‘s Player von PietSmiet am Stand von Koch Media in Halle 9 aufeinander, um das neue Formel 1 2016 auf der PlayStation®4 gemeinsam anzuspielen. Angetreten ist Winkens gegen die YouTube-Stars Sebastian Lenßen (Sep) und Christian Stachelhaus (Chris) von PietSmiet. Sep steuerte seinen Rennwagen mit den Händen, mit einem klassischen Game-Controller, Dennis trat mit einer speziellen Adapter-Hardware an. Und gewann das Zeitrennen vor den Augen der beeindruckten Messebesucher mit vier Sekunden Vorsprung vor Sep.